01. September 2016

Spotlight Verlag: Neuer Look für Spotlight und Business Spotlight

Spotlight and Business Spotlight Relaunch
Die Sprachmagazine Spotlight und Business Spotlight erscheinen ab sofort in neuer Aufmachung: Modernes Editorial Design, eine weiterentwickelte Heftstruktur sowie zahlreiche neue Rubriken sorgen für noch mehr Lese- und Lernvergnügen.

Sprache, Land und Leute: Spotlight

Von London über New York nach Sydney – die Spotlight-Geschichten aus der englischsprachigen Welt vermitteln Sprache und Grammatik und öffnen zugleich den Blick auf die Kultur und ihre Menschen. Mit dieser Philosophie bleibt Spotlight seinem Konzept treu und beleuchtet in der aktuellen Titelgeschichte die bizarre wie freiheitsliebende Welt englischer Exzentriker. Darunter Politiker Boris Johnson, Modemacherin Vivienne Westwood und Musiker Pete Doherty.

Neben der stärkeren Gewichtung der Titelgeschichte gehören Rubriken zu den bedeutenden Neuerungen des Heftes: „Living Language“ korrigiert die oft unfreiwillig komischen Übersetzungspannen von Onlinediensten wie Google Translate. „The US in Germany“ beschreibt das uramerikanische Leben mitten in Deutschland und stellt beispielsweise traditionelle Diner-Restaurants in Kaiserslautern und Mannheim vor. Und in „Material World“ führt das kaufbegeisterte Ehepaar Bella und Matt Taylor seine Neuerwerbungen aus der britischen Warenwelt vor.

Chefredakteurin Inez Sharp: „Spotlight ist seit 35 Jahren eine einzigartige Lernerfahrung. Mit unserem neuen Auftritt können die Leserinnen und Leser besser als je zuvor die aktuelle englische Sprache und Kultur für sich entdecken. Einfach, zeitgemäß und ganz ohne Flugticket.“

Für mehr Erfolg im Beruf: Business Spotlight

Auch Business Spotlight präsentiert sich mit der September-Ausgabe (EVT: 31. August) mit einer veränderten Optik und neuen redaktionellen Elementen: In der „Take control of your life“ überschriebenen Titelgeschichte verraten Experten, wie die Leser die Grenzen zwischen Arbeit und Vergnügen, zwischen Familie und Büro besser ziehen können. Neu sind Rubriken wie „Personal Trainer“, in der der renommierte britische Coach Ken Taylor Herausforderungen wie das Halten einer Präsentation vor asiatischem Publikum beleuchtet. Oder „The Rivals“: Hier messen sich künftig regelmäßig Wirtschaftsgiganten im Ring, im Relaunch-Heft stehen sich Adidas und Nike gegenüber. Das 24-seitige Booklet Skill Up! begleitet zudem jede Ausgabe und gibt Kommunikationstipps für den Berufsalltag wie „Business Meetings“ oder „Socializing“.

„Unser Relaunch“, sagt Chefredakteur Ian McMaster, „ist eine konsequente Weiterentwicklung unseres Magazins. Mit der Schärfung unseres inhaltlichen und gestalterischen Profils wollen wir unseren Lesern die Fähigkeiten vermitteln, sich in einer zunehmend auf Englisch funktionierenden Arbeitswelt noch besser zu behaupten.“

Für die grafische Gestaltung zeichnet die Hamburger Agentur ErlerSkibbeTönsmann verantwortlich. In den kommenden Monaten wird die Agentur mit Écoute, Adesso und Ecos auch die Überarbeitung der weiteren Sprachmagazine des Spotlight Verlags betreuen.

 

Über den Spotlight Verlag

Spotlight und Business Spotlight erscheinen im Spotlight Verlag, der von Rudolf Spindler als Herausgeber und Geschäftsführer geleitet wird. Im zweiten IVW-Quartal 2016 verkaufte der Verlag durchschnittlich pro Monat 51.186 (Spotlight) und 23.294 (Business Spotlight) Exemplare. Darüber hinaus veröffentlicht der Verlag die Sprachmagazine Ecos (Spanisch), Adesso (Italienisch) und Écoute (Französisch). Deutsch perfekt, das sich an Deutschlerner aus aller Welt wendet, rundet das Portfolio genauso ab wie das Online-Lernportal dalango.de, das Test-Portal sprachtest.de und der Online-Shop sprachenshop.de.

Mehr zum Thema: